Tel.: +49 (0)811 - 94065
info@caufire.de

CauFire ... die Natur ist gut genug!

Zielgruppe

/Zielgruppe
Zielgruppe2019-01-14T16:55:02+00:00

Für wen kann CauFire ideal sein?

  • Für alle aktiven, vitalen Frauen und Männer des 21. Jahrhunderts, die ihrem Organismus oft körperliche und/oder mentale Belastungen abverlangen müssen, wollen oder dürfen

  • Arginin gehört als Aminosäure zu den Proteinen (Eiweiß) und ist wichtiger Grundbaustein aller Körperzellen, so auch unserer Muskeln, wobei das Herz ja auch ein Muskel ist. Wichtig ist, dass dem menschlichen Organismus regelmäßig und ausreichend Eiweiß zur Verfügung steht – oft eben zusätzlich über die Nahrung aufzunehmen- da Eiweiß nur in geringen Mengen vom Körper gespeichert werden kann.

  • Wie viel Eiweiß Tag für Tag dem menschlichen Organismus zugeführt werden sollte, ist abhängig vom Körpergewicht und Alter. Hierzu verweisen wir ausdrücklich auf keine Vorgabewerte – bitte um Selbststudium oder fragen Sie Ihren Arzt.

  • Jedoch können gewisse bekannte Lebensumstände wie täglicher Stress (aktiver und passiver Stress) oder starke körperliche und geistige Belastungen den Bedarf an Eiweiß verändern, wie beispielsweise Menschen, die Ausdauer- oder Kraftsport betreiben. Sie sollten ihren Eiweißbedarf dem Belastungsniveau anpassen und mehr Eiweiß zu sich nehmen.

  • Mit steigendem Alter nimmt leider der Bedarf an Kalorien ab, aber die verzehrte Eiweißmenge sollte jedoch gleich bleiben bzw. nicht reduziert werden, da der Körper die Eiweißproteine benötigt, um mögliche Blutgefäßveränderungen auszugleichen.

Warum kann CauFire sinnvoll sein?

Der Zellstoffwechsel arbeitet mit einem höheren Stickoxid-Level einfach anders und kann je nach Gesamtkonstitution…

  1. eine andere Leistung im Gehirn / Muskel / Zellen etc. erzielt werden,
  2. eine veränderte Belastbarkeit und Ausdauer erreicht werden und
  3. das subjektive Wohlbefinden von Kopf bis Fuss verändert werden

Menschen, die Blutdrucksenker und Mittel zur Gefäßerweiterung einnehmen, sollen IN jedem FALL Rücksprache mit dem Arzt halten. Arginin kann per se den Blutdruck und die Gefäßweite beeinflussen – siehe auch „Einnahme und Verzehrempfehlung“